Casserole a' la Castelnaudary

Fond


Zutaten:
1,5 kg Schweinebauch
1 Lorbeerblatt
2 Knoblauchzehen
5 Pimentkörner
Salz
Pfeffer

Casserole

Zutaten:
1,5 kg Gehacktes, halb Schwein, halb Rind
750 g Palatina = weiße Bohnen
1/2 Wirsingkohl
3 kleine Dosen Tomaten
6 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Kräuter der Provence
Salz
Pfeffer
Arbeitsanweisung:
Die Zutaten für den Fond mit kaltem Wasser ansetzen, zum Kochen bringen und ca. 1 1/2 Std. köcheln lassen.
Kräftig abschmecken. Den Speck herausnehmen und in Scheiben schneiden.
Das Gehackte im Bratentopf mit etwas Olivenöl unter ständigem rühren schön aufbröseln.
Die grob geschnittenen Zwiebeln und die ganzen, geschälten Knoblauchzehen zugeben, angehen lassen bis die Zwiebeln glasig sind, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Bohnen abgießen, zugeben, aufrühren.
Mit dem vorbereiteten Fond nicht ganz bedeckt auffüllen, ankochen lassen und dann in den Backofen geben.
Ständig die Flüssigkeit kontrollieren. Wenn die Bohnen platzen, haben sie genügend Flüssigkeit aufgenommen, dann die Tomaten und den grob geschnittenen Wirsingkohl und den in Scheiben geschnittenen Speck aus dem Fond zugeben, mit Salz und Pfeffer nachwürzen, nochmal für ca. 5 Min backen.
Gesamtbratzeit ca. 1 1/2 Std. bei 230°C.
Anrichten:
Auf große flache Teller anrichten, mit frischen Kräutern garnieren, mit Brot servieren.

Info

Castelnaudary ist eine Stadt in Südfrankreich in der Nähe von Carcassonne.
Von dieser Stadt hat dieses Gericht seinen Namen.
Original:
Lammcassoulet Castelnaudary (Eintopf aus dem Ofen)
Tipp:
Alternativ sehr gut Lamm oder Wild